Stelle Dich Deinen Ängsten & entwickle Dich stetig weiter – MIE#15

https://amor-fati.world/de/mindset-is-everything/

von: Sascha

von: Sascha

Artikel Nummer fünfzehn aus der Artikelreihe “Mindset is everything: Wie Du einen starken und stabilen Geist für ein erfülltes, glückliches und erfolgreiches Leben entwickelst”.

In dem heutigen Artikel geht es um:

  • Warum Du Dich aus philosophischer Sicht ständig weiterentwickeln solltest.
  • Warum und wie Dir dieses persönliche Wachstum im pragmatischen Alltag/Leben helfen wird.
  • Warum Weiterentwicklung Dir mehr Zufriedenheit und Sicherheit für eine leichtere Zukunft geben wird.
  • Warum Du Dich Deinen Ängsten stellen solltest.
  • Warum Du für Deine Ängste dankbar sein solltest.

“As we are liberated from our own fear, Our presence automatically liberates others.” – Marianne Williamson

 

INDIVIDUALITÄT, AUTHENTIZITÄT, FREIHEIT, VERANTWORTUNG

Existenzielle Philosophie ist wunderschön. Manchmal sanft, spielerisch und feminin wie eine zarte Sommerbrise auf Deiner Haut. Manchmal der Wind in Deinen Segeln im aufregenden Abenteuer nach Freiheit. Manchmal der aggressive kriegerische Wirbelsturm der Zerstörung, der nur ein Mal in 1000 Jahren kommt. Sie ist so echt, so dynamisch, so Dynamit, so lebensnah: pragmatisch und widersprüchlich – Chaos und Cosmos.

Aber es kommt noch besser, keine Angst (denn hierum geht es ja heute): Sie orientiert sich radikal an Taten, nicht an Worten. Für mich ist sie der Inbegriff von Echtheit, Integrität und Loyalität zu sich selbst. Fette Front Double Bizeps geht raus an Kierkegaard, Camus, Sartre, Heidegger, Fritz the genius Nietzschmeister und Co. Hands up ebenso für alle existenzielle Therapeuten und Psychologen (*innen selbstredend mit eingeschlossen), die Ihre Gedanken auf Grundlage dieser Philosophie gründen.

Zudem setzt existenzielle Philosophie auf der Ebene des Individuums an. Die Betrachtung des menschlichen Seins als Individuum ist quasi eine Voraussetzung. Zudem ist eine ihrer Bedingungen, dass für jegliche Veränderung des Verhaltens, Denkens und Fühlens immer auf dieser persönlichen Ebene angesetzt wird. Das funktioniert so gut, dass heutzutage die Mehrzahl aller Therapien persönliche Einzeltherapien sind.

Ihr höchstes Bestreben auf dieser Grundlage der Individualität ist ein authentisches Leben. Was auch einem glücklichen und erfüllten Leben gleichkommt. Sie will das Du im Rahmen Deines unveränderbaren Wesenskerns Dich selbst erkennst, die Verantwortung für Dein Leben übernimmst und Dich dann selbst gebärst. Sie ist radikal, also in ihrer Wurzel freiheitsliebend und das Maximalste, was ich an Lebensbejahung gefunden habe. Und darum geht es doch lieber Leser: Ein fettes “Ja” dem Leben entgegen schmettern. Oder nicht?

“Es nicht anders haben wollen”, würde Nietzsche jetzt einwerfen. Dann würde er seinen weltbekannten Hammer ausgepacken und ihn Dir vor die Füße klatschen und Dir zeitgleich in einem einzigen Aphorismus an unübertroffene Tiefgründigkeit einhämmern, was abertausende Selbsthilfebücher nicht mal im Ansatz angedeutet haben:

“War das – das Leben?‹ will ich zum Tode sprechen. ›Wohlan! Noch einmal!”

 

INS LEBEN GEWORFEN

Heidegger spricht von der Geworfenheit. Wir alle sind mit unserem Sein quasi in diese Welt geworfen worden. Zufällig und ohne Einwirkung. Dann müssen wir uns freischwimmen. Was so viel heißt, dass wir mit dem, was ist, umgehen müssen, ob es uns passt oder nicht. Das Leben fragt nicht. Es ist einfach.

Und so leben wir 2021 in einer Zeit, in der Kennzeichen eines Autos teurer sein können als das Hypercar selbst. Eine Zeit, in der oftmals die Postleitzahl, in der Du geboren wurdest, mehr über Dein zukünftiges Leben vorbestimmt als Dein IQ, EQ oder Charakter. Eine Zeit, in der es traurigerweise immer noch notwendig zu sein scheint, auf die Straße zu gehen und zu sagen, dass dunkelhäutige Menschen, Frauen oder manche Nationalitäten nicht weniger Wert sind. In einer Zeit, in der laut Welthungerindex 2021 fucking 800.000.000 (800 Millionen) Menschen nicht genug zum Essen haben. Über die Umweltverschmutzung und den Müll will ich gar nicht erst reden.
 

LEIDEN GEHÖRT ZUM LEBEN

Kontrastreicher und widersprüchlicher geht es wohl kaum. In so einer Welt gibt es aber aus existenziell philosophischer Sicht noch eine weitere Voraussetzung, die neben dieser “Geworfenheit” für alle Menschen gilt: Mit dem Leben ist Leid untrennbar verbunden.

Sie geht davon aus, dass Leid im Leben immanent ist. Untrennbar mit diesem verbunden. Leben heißt auch leiden. Was damit gemeint ist nicht, dass es jedem schlecht gehen muss und dass Du keine Wahlmöglichkeit einer inneren Haltung gegenüber dem Leid hast. Diese hast Du nämlich sehr wohl. Laut Viktor Frankl bist Du immer frei. Frei in Deiner inneren Haltung gegenüber Deiner Situation. Und er muss es wissen, denn nach mehrjährigem KZ haben die Nazis seine komplette Familie umgebracht. Dann von Freiheit und Lebenssinn zu sprechen und mit der Logotherapie sein Lebenswerk auf die Beine zu stellen, bedarf keines weiteren Kommentars. Outstanding.

Was die existenzielle Philosophie mit Leiden gehört zum Leben meint, ist, dass ein jeder von uns Leid im Laufe seines Lebens erfahren wird. Das “Suffering”, wie es die Amis nennen, ist sicher und es kommt. Ganz bestimmt. Und keiner kann sich entziehen. Der eine kriegt mehr ab, der andere weniger, aber keiner geht leer aus: Schmerzen, schlechte Gefühle und negative Emotionen sind unabwendbarer Teil des Lebens.

Egal ob Tod, Verlust des Partners, Verlust des Jobs, Lügen, Traumata, Unfälle und was Dir sonst noch einfällt. Mutter Natur hat sich hier mit Leid und Schmerz einen Geniestreich einfallen lassen, denn sonst würden sich nur die wenigsten Menschen überhaupt bewegen. Ganz zu schweige denn Fortpflanzen. Aber dazu vielleicht mal an anderer Stelle mehr.

Die Frage, die sich doch mit dieser Annahme “Leid ist im Leben immanent” stellt, ist: Wie begegnen wir diesem unabwendbarem Leiden?
 

DAS LEBEN IST ABSURD

Literaturnobelpreisträger Albert Camus nennt es die Absurdität des Leben. Wir suchen nach einem Sinn in einem an sich sinnlosen Universum. Aller Sinn muss durch uns selbst ins Leben gebracht werden. Du kannst alles machen, aber einem Menschen nicht den Sinn wegnehmen. Was dann übrig bleibt, ist das, was mit einem 1000 Teilepuzzle passiert, wenn Du es aus dem fünfzigsten Stock schmeißt und es auf dem Boden aufklatscht: pures Chaos.

Sinnlosigkeit und abwesender Lebenssinn gehen daher auch mit Leiden einher. Frag mal einen Depressiven, warum er morgen aufstehen soll, dann weißt Du, was ich meine.

Daher stellt sich doch berechtigterweise die Frage, wie wir mit unserer Geworfenheit, dem darin befindlichen Schicksal, der absurden Sinnsuche und dem Leid, das ein jeder von uns im Leben erfährt, umgehen sollen? Wahrhaftig eines Nobelpreises würdig, stellt Camus in diesem Zusammenhang mit einem nahezu unübertroffenen “in your fucking face” fest:

„Es gibt nur ein wirklich ernstes philosophisches Problem: den Selbstmord. Sich entscheiden, ob das Leben es wert ist, gelebt zu werden oder nicht, heißt, auf die Grundfrage der Philosophie antworten. Alles andere – ob die Welt drei Dimensionen und der Geist neun oder zwölf Kategorien hat – kommt später. Das sind Spielereien; erst muss man antworten.“

 

FITNESSTRAINING IN ALLEN LEBENSBEREICHEN

Um es kurz zu machen: Der Absurdität des Lebens ist nur blanke Akzeptanz entgegenzubringen. Der Sinnlosigkeit Deine persönlichen Ziele, Deine Werte und ein möglichst sinnschaffendes Leben. Und dem Leiden begegnest Du mit persönlichen Wachstum und Weiterentwicklung.

Deine Weiterentwicklung musst Du wie ein Training verstehen. So kannst Du mit unausweichbarem Leid und Herausforderungen in der Zukunft besser umgehen. Du wirst nicht überwältigt, an die Wand gedrückt, erdrückt. Du hast Raum zum Atmen. Es ist ein Training zu einem stabilen, smarten und kompetenten Menschen, der fest, frei und grinsend in einer sinnfreien und chaotischen Welt steht. Daher solltest Du Deine Weiterentwicklung aka Training möglichst auf vielen Ebenen ansetzen: körperlich, geistig, seelisch – ganzheitlich eben. So hast Du mehr Pfeile in Deinem Köcher und kannst Dich verteidigen, wenn mal wieder das Leben auf Dich schießt. Außerdem ist dies auch der Weg zu einem gelassenen, spielerischen und leichten Leben, ohne die ebenfalls weltbekannte German-Angst.

Mit anderen Worten: In existenziellen Krisen bist Du besser gewappnet, kannst besser reagieren und Du leidest weniger. Zudem wirst Du gelassener, Dein Leben bekommt eine spielerische und freie Komponente. Es ist daher sinnvoll, sein “Fitnesstraining” in alle Lebensbereiche auszuweiten. Ins Soziale, Finanzielle, den Geist, den Körper, die Seele, die Karriere, den Besitz, das Sexuelle, einfach auf alles, was wesentlich ist in Deinem Leben.

Daher ist der AMOR FATI Lifestyle die Antwort auf die Frage, was passiert, wenn man den Fitnessgedanken auf das gesamte Leben überträgt.
 

OHNE WEITERENTWICKLUNG WENIGER POSITIVEN ERLEBNISSE

Diese Weiterentwicklung durch Dein Training schafft natürlich mehr Selbstbewusstsein, mehr Selbstwirksamkeit und positive Gefühle. Die Wiederholung dessen verankert Dein Handeln neuronal in Deinem Körper und im Unbewussten. Wachstum und Fortschritt sind daher zu Etablierung von positiven Gewohnheiten sehr wichtig. Und positive Gewohnheiten machen wiederum ein geiles und leichtes Leben. All diese positiven Gefühle, der Fortschritt und positiven Gewohnheiten wären aber, ohne dass Du Dich zur Weiterentwicklung verpflichtest, nicht möglich.
 

WO DIE ANGST IST, IST DER WEG

Dein größtes Entwicklungspotenzial bzw. Wachstumspotenzial ist immer da, wo Deine Angst ist. Du kannst es nur ausfüllen, wenn Du Dich bewusst und freiwillig dieser Angst stellst. Dich anschließend in den Kampf begibst, Dich freikämpfst und sie überwindest. Dies katapultiert Dein Leben auf ein leichteres und höheres Level. Natürlich gibt es das Risiko, es nicht zu schaffen und im Kampf drauf zu gehen. Daher bleiben ja auch so viele Menschen vor Ihrer Angst stehen oder haben allerlei einfallsreiche Vermeidungsstrategien. In gewisser Weise bleiben sie unfrei, da Sie von Ihrer Angst kontrolliert werden. Sollte das so sein?

Du musst aber wissen, dass massives Wachstum und die ganzen wundervollen Trainingsreize in allen Deinen Lebensbereichen immer nur am Rand Deiner Komfortzone möglich sind. Dr. Zippel sagte mal zu mir: “Hast Du vor dem nächsten Schritt keine Angst, dann ist er nicht groß genug!”

Selbsterkenntnis, Freiheit und ein authentisches, leichtes Leben ist nur möglich, wenn Du Deine inneren Ängste erkennst, Dich diesen stellst und sie überwindest.

Ich habe mal geschrieben, dass eine weitgehend unbekannte Superpower des Lebens das Loslassen ist. Insbesondere von falschen limitierenden Glaubenssätzen, Labeling und der Vergangenheit.

Ich glaube, dass die zweite Superpower des Lebens die Courage, der Mut ist. Denn das ist es, was es am meisten braucht: Weniger Angst, mehr Mut. Und das Wissen, dass Mut die Angst nicht verschwinden lässt. Denn mutig bist Du, wenn Du trotz Angst handelst. Weil Du weiß, dass es das Richtige ist, obwohl es schmerzhaft werden kann.

Lighting storms make you glow
To the edge you always go
You love the earth while it cracks
Always wondering when you come back
Feeling free is all you know
You see fear as a new way to grow

COACHING & FEEDBACK

Cochinganfragen, Feedback, Kritik und Wünsche bitte per WhatsApp oder per Mail an [email protected]. Einfach auf den Link klicken.
 

NEWS & UPDATES

Du willst mehr? Jeden Montag veröffentlichen wir einen Artikel im deutschen oder englischen AF-Blog. Klicke hier und trag Dich ein, um eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn ein deutscher Blog-Post oder andere News veröffentlicht werden: Get AF News

“As we are liberated from our own fear, Our presence automatically liberates others.”

Marianne Williamson

Geschrieben von: Sascha

Hallo, ich bin Sascha von AMOR FATI. Ich lebe seit 12/2019 ohne Wohnsitz. Ich habe einfach losgelassen und das System verlassen, um mich auf eine freie und abenteuerliche Reise zu begeben. Eine Reise ins wirkliche Leben und durch die Welt. Eine Reise mit der Aufgabe: Werde, wer du bist! und der Frage: Was schafft ein erfülltes Leben? Mein Ziel ist es, AMOR FATI durch meine eigenen Inhalte und Impulse zu fördern und zu verbreiten. Ich möchte eine starke Gemeinschaft aufbauen, die auf den Werten und der Struktur von AMOR FATI basiert, und dadurch eine außergewöhnliche Gemeinschaft mit großartigen Menschen aufbauen.

1 Kommentar

  1. Christin

    Zur Superpower des Loslassens habe ich vor kurzer Zeit ein schönes Zitat entdeckt:
    „Wenn du etwas loslässt, bist du etwas glücklicher. Wenn du viel loslässt, bist du viel glücklicher. Wenn du ganz loslässt, bist du frei.“ (Ajahn Schah). Da musste ich an deine Worte zum Loslassen denken.

    Liebste Grüße

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Nimm Dich selbst nicht zu ernst & Memento Mori – MIE#18

Nimm Dich selbst nicht zu ernst & Memento Mori – MIE#18

Artikel Nummer achtzehn aus der Artikelreihe “Mindset is everything”.

in dem Artikel geht es um:

– Warum Du Dich selbst nicht so ernst nehmen solltest, wenn Du ein leichtes und erfülltes Leben anstrebst.

– Warum und wie man mit Lachen töten kann.

– Wie wir trotz unserer Sterblichkeit und schwieriger Lebensumstände ein wertvolles und starkes Leben führen können.

– Warum der Tod ein Muss ist und Du lernen solltest zu sterben.

– Was Friedrich Nietzsche mit AMOR FATI gemeint hat.

mehr lesen
Erschaffe keine Probleme & Drama – MIE#17

Erschaffe keine Probleme & Drama – MIE#17

Artikel Nummer siebzehn aus der Artikelreihe “Mindset is everything”.

in dem Artikel geht es um:

– Warum “Probleme” aus philosophischer Sicht eigentlich Pillepalle sind.

– Warum oft Probleme und Drama erschaffen werden und darunter gelitten wird.

– Wie Du Deinen Problemen entgegentreten solltest, wenn Du nicht übermäßig unter ihnen leiden willst.

– Warum Probleme die größte Drogen auf diesem Planeten sind.

– Wie Du Menschen erkennst, die Probleme erschaffen und Drama kreieren wollen.

mehr lesen
Erkenne Dich selbst & lebe Deine Werte – MIE#16

Erkenne Dich selbst & lebe Deine Werte – MIE#16

Artikel Nummer sechzehn aus der Artikelreihe “Mindset is everything”.

in dem Artikel geht es um:

– Warum Du Dich selbst erkennen und gemäß Deiner Natur leben solltest, wenn Du ein spielerisches und leichtes Leben haben willst.

– Warum Du bewusst ein Leben auf der Grundlage von Werten führen solltest, wenn Du ein authentisches und erfülltes Leben anstrebst.

– Warum Lebenswerte und Selbsterkenntnis Dir und Deinem Leben Ziele, Orientierung, Motivation, Stabilität, Fortschritt und Sinn geben.

mehr lesen

Willst Du über neue Artikel informiert werden?

Trag Dich ein und erhalte eine Benachrichtigung, wenn ein neuer Blog-Post oder andere News veröffentlicht werden. Wähle Deinen favorisierten Benachrichtigungsweg.

WhatsApp

Erhalte News & Updates per Whatsapp. Klicke dafür auf den Button und sende mir Deine Nachricht. Ich füge Dich dem Broadcast hinzu.

E-Mail

Erhalte eine News & Update Benachrichtigung per E-Mail. Trage einfach Deinen Namen und Deine E-Mail ein und bestätige diese im nächsten Schritt.

Telegram

Erhalte eine News & Update Benachrichtigung per Telegram-Channel. Klicke dafür auf den Button und trete automatisch dem deutschen Channel bei.

Copy link