fbpx Skip to main content

Artikel Nummer sechs aus der Artikelreihe “Mindset is everything: Wie Du einen starken und stabilen Geist für ein erfülltes, glückliches und erfolgreiches Leben entwickelst”. Heute mit 2,1, Risiko …

SO EIN VOGEL KOMMT SOFORT GEFLOGEN

100 Gummipunkte für alle, die jetzt an Darkwing Duck gedacht haben und Chapeau. Es geht um Risiko. Um genau zu sein kalkuliertes, abgewogenes Risiko. Nicht das, wo Du grinsend in die Kreissäge rennst oder ins fallende Messer greifst. Also nicht das Risiko, bei dem Du sehenden Auges in Dein Unglück rennst. Sondern solches, dass Du nach gründlicher Abwägung bereit bist einzugehen, obwohl Du weißt, dass es auch nach hinten losgehen kann, weil zeitgleich eine riesige Chance entsteht, welche das Risiko überstrahlt.

“Don’t be too timid and squeamish about your actions. All life is an experiment. The more experiments you make the better.“ – Ralph Waldo Emerson

DER LESER MÖCHTE AUS DEM BÄLLEPARADIES ABGEHOLT WERDEN

Recht hat er. Alles nur ein riesiges Experiment der Evolution, an dem wir hier teilnehmen. Wir sind alle “Spielbälle Mensch” im Bällebad Erde, ob uns das passt oder nicht. In ein paar Millionen Jahren unerheblich, unwichtig, tot. Recht hat er abermals, dass wir mehr wagen sollten. Insbesondere wenn es um das einem selbst entsprechende und bestmögliche Leben geht.

Experimente sind unter anderem dadurch gekennzeichnet, dass der Ausgang offen ist. Wir sind nicht sicher, was passiert, wenn die ein oder andere Variable geändert wird. Dennoch sind Experimente etwas Wunderbares, denn sie lassen uns lernen, verstehen, wachsen. Und um genau dieses Potenzial anzuzapfen und auszufüllen, ist es oftmals wichtig, ein oder mehrere Risiken bewusst einzugehen. Denn nur so wird der Rahmen für Wachstum erst geschaffen. Häufig kommt auch nur so (durch das Risiko), der nötige Nachdruck in die Handlung und der Laser-Fokus hinzu. Das Risiko kreiert das Müssen – erfolgreich sein müssen.

DOUBT KILLS MORE DREAMS THAN FAILURE EVER WILL

Stell Dir vor, Du willst eine neue unbekannte Insel einnehmen, Du setzt die Segel und stichst mit Deinen Booten in See. Angekommen steigst Du aus und Du weißt, dass unbekanntes, unebenes Land vor Dir liegt. Sicherlich wirst Du in den ein oder anderen Kampf ziehen und Du musst Dich durchkämpfen. Dann fällt Dir ein, dass falls es doch nicht so läuft, Du dann ja immer noch zurück zu Deinen Booten und wieder in den heimischen, sicheren und bekannten Hafen zurück schippern kannst. In diesem Moment entscheidest Du Dich allerdings dafür, dass es doch besser für Dich, Deine Entwicklung und Deine Mission ist, die Boote zu verbrennen und zu versenken. Kein Zurück mehr. Das Alte liegt hinter Dir, das Neue, Unbekannte vor Dir. Durch das, was jetzt passiert, schaffst Du ein neues Du, eine neue höhere Ordnung. Du stehst im kalten Wasser und grinst. Wenn es keinen Weg mehr zurück gibt, blühen wir auf. Dann schärfen sich unsere Sinne und unser Verstand. Deine erfolgreiche Mission ist nun zum Muss geworden, da Du Dir selbst eine „all or nothing“ Situation geschaffen hast.

Vor so einer oder so ähnlichen Situation stehen viele meiner Klienten im Coaching, wenn Sie Ihren Wohnsitz aufgeben und durch die Welt reisen wollen, wenn Sie minimalistisch leben möchten und sich auf ihre ganz persönlichen Reise zu sich selbst machen möchten. Ist in Gedanken erst mal das Auto verkauft, die Wohnung aufgelöst und lässt sich das ganze Hab und Gut nur noch in 2 Umzugskartons packen, dann ist einerseits die Vorstellung von Leichtigkeit und Freiheit riesig, allerdings ist da aber auch oft der Gedanke von “was ist, wenn es nicht klappt, dass alles nichts für mich ist, dann habe ich nichts mehr und fange von vorne an”. Ich zitiere abermals mein einstiges Wohnzimmerbild: “Doubt kills more dreams than failure ever will.”

WILLST DU DIR DAS WIRKLICH LEISTEN?

Ein lohnendes Risiko, in diesem Falle die eigenen Zweifel zu überwinden und loszugehen. Gibt es doch so viel zu gewinnen: ein freies, glückliches und erfülltes Leben. Spaß, Kulturen, Natur, Länder, Menschen, Dich selbst, spielerische Leichtigkeit, Delikatessen … Zeitgleich kannst Du so viel hinter Dir lassen: Bürokratie, belastender Besitz, Steuern, stressige Menschen, nervige Jobs, ein Leben im Hamsterrad, Depression, Regen, Kälte …

Für mich ein No-Brainer. Klar kann unterwegs mal das ein oder andere Unliebsame passieren. Aber das passiert ja ohnehin, nennt sich Leben. Für Deine Entwicklung ist es dann besser, kein gemachtes Nest mehr zu haben, damit Du nicht zu früh aufgibst und Dich ins Schneckenhaus verziehst. Spannend ist allerdings, dass solche Horror-Szenarien nie eintreten. Alles nur Deine Kopfgespinnste bei denen Du dann am Ende alleine und ungeliebt unter einer Brücke schläfst.

Das „Schlimmste“, was mir bisher untergekommen ist, war, dass ich mein Apartment scheiße fand, weil es unter Wasser stand und ich mit der Matratze im Wohnzimmer auf dem Boden schlafen musste. Oder dass ich mal Besuch von ein paar Kakerlaken hatte, dass mein Ruhrpott-Englisch niemand verstanden hat, die Bude mal wieder die Alpina-Katze hätte gebrauchen können oder dass das WLAN weder ohne noch mit Kabel eine anständige Performance gebracht hat. Alles Lappalien und verschmerzbar. Es gab immer eine Lösung. Du würdest Dich wundern, wie hilfsbereit Menschen sein können, wenn man sie höflich fragt. Noch heute hatte ich den georgischen kettenrauchenden Klempner hier, der die Spülung vom Scheißhaus ausgetauscht hat. Es hat mit mir geredet, als könne ich Georgisch, ich habe ihm geantwortet, als könne er Englisch. Nix von niemandem verstanden, Lokus trotzdem wieder am Start. Du merkst, ich hoffe, da kommt noch mehr.

Und wenn das ganze freie Reisen und Weltenbummel wirklich nichts für Dich sein sollte, Du tot unglücklich bist und wieder nach “Hause” willst (was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wenn Du einmal diese Freiheit und Leichtigkeit geschmeckt hast), dann gehst Du einfach wieder nach Deutschland zurück, mietest Dir eine Wohnung, suchst Dir einen Job und machst genau da weiter, wo Du aufgehört hast. Wie geil ist das eigentlich? Was soll es da noch zu verlieren geben? Ich sag Dir, was Du hier in Wirklichkeit für ein Risiko eingehst: So eine wunderschöne und prägende Lebenserfahrung nicht zu machen. So eine Chance verstreichen zu lassen. Kannst Du Dir das wirklich leisten? Willst Du Dir das wirklich leisten?

DAS ABER …

Aber warum machen es viele Menschen dann noch nicht? Klar, weil es nichts für sie ist, es ihnen tatsächlich nicht entspricht oder aus … Na, der eifrige Leser wirds wissen. Stimmt, steht ja auch im Titel: Angst. Und die lähmt und hindert dann das eigene Potenzial und Leben zu leben. Oftmals äußert sich das dann so:

  • Du kämpfst damit, wichtige Entscheidungen in Deinem Leben zu treffen.
  • Du verbringst viel Zeit damit, darüber zu träumen, was Du gerne tun würdest, aber Du handelst nicht.
  • Du denkst oft, dass Du viel mehr abenteuerliche und aufregende Dinge im Leben tun könntest.
  • Wenn Du darüber nachdenkst, ein Risiko einzugehen, stellst Du dir meist nur das Worst-Case-Szenario vor.
  • Manchmal erlaubst Du anderen Menschen, Entscheidungen für Dich zu treffen, damit Du sie nicht selbst treffen musst, oder wünschst Dir, dass andere diese Entscheidung für Dich treffen.

EMOTION FICKT RATIO

Wenn es darum geht, warum Risiken vermieden werden, dann weil im Kampf zwischen Ratio und Emotion niemals die logische Ratio gewinnt. Die Emotion sitzt am längeren Hebel und muss sanft von der Ratio an die Hand genommen werden. Dabei zeigt sie ihr dann, dass die bisher als Schutz aufgebrachte Angst gar nicht gerechtfertigt ist und das auch positive Emotionen mit dem Eingehen eines Risikos verbunden werden können. Aber solange Du denkst “was alles passieren kann”, wird Deine Angst, verbunden mit dem Risiko, immer Deinen Wunsch nach Veränderung überwiegen. Die Chance muss also groß genug sein, um die möglichen Risiken aufzuwiegen. Dann lässt sich auch die Emotion mit einbeziehen.

Wichtig: Wir basieren unsere Entscheidungen auf Emotionen statt auf Logik. Wir gehen fälschlicherweise davon aus, dass es eine direkte Korrelation zwischen unserem Angstlevel und dem Risikolevel gibt. Aber oft sind unsere Emotionen einfach nur irrational. Häufig ruft Risiko eine solche Angst hervor, dass wir erst gar nicht über das Risiko und Chancen nachdenken. Hierdurch vermeiden wir riskante Ideen oder Träume meist ganz.

Ergo riskieren wir immer nur das, was sicher und bequem ist. Dabei ist allerdings der Unterschied zwischen einem durchschnittlichen Leben und einem außergewöhnlichen, erfüllten Leben oftmals der, dass bewusst Risiken eingegangen werden (und die Angst dabei die Handlung nicht verhindert).

Je mehr Du aber in der Emotion und Angst bist, desto weniger rational und logisch kannst Du denken. Daher ist es so wichtig, dass Du z. B. durch Meditation lernst, Deine instantane Reaktion auf einen Reiz ab zu koppeln.
Wenn jemand mit Flugangst an Bord einer 777 sitzt, dann hilft es ihm eben auch nicht mehr, dass die Logik sagt, dass statistisch gesehen die Wahrscheinlichkeit, bei einem Autounfall zu sterben, bei 1 zu 5.000 liegt, während die Wahrscheinlichkeit, bei einem Flugzeugabsturz zu sterben, eher bei 1 zu 11 Millionen liegt. Denn dann regiert die Königin Emotio.

HAUSAUFGABEN

Stelle Dir folgende Fragen in einem Moment ohne Angst und Emotion:

  • Was sind die Kosten, wenn ich das Risiko eingehe / nicht eingehe?
  • Was sind die Vorteile, wenn ich das Risiko eingehe / nicht eingehe?
  • Was ist das Best-Case-Szenario?
  • Was ist das Worst-Case-Szenario?
  • Wie würde ich auf das Worst-Case-Szenario reagieren?
  • Welche alternativen Möglichkeiten gibt es?
  • Wie wird sich diese Entscheidung auf mich in fünf Jahren auswirken?

Zudem solltest Du bereit sein zu recherchieren und so viele Infos wie möglich zusammenzutragen. Zumindest so viele, bis Du genug Fakten hast, dass Du eine Entscheidung treffen kannst. Außerdem solltest Du mit Menschen reden, die das, was Du erreichen willst, bereits erreicht haben und ihre besten Strategien adaptieren. So lernt Deine Emotion auch, dass es wirklich möglich ist und schöpft Hoffnung. Aka Roger-Bannister-Effekt.

Der „Bannister-Effekt“ ist das Phänomen, dass eine Person anderen zeigt, dass es möglich ist und somit andere dazu bringt, daran zu glauben und es ebenfalls zu erreichen. Einfach mal in den Google-Suchschlitz hämmern.

Abschließend bleibt noch zu sagen, dass dort, wo Du Deine Angst findest, auch immer Dein größtes Wachstumspotenzial ist. Und je häufiger Du vor die Angst trittst und sie nicht überwindest, desto größer wird sie. Daher:

“Tu, was du fürchtest, und die Furcht stirbt.“ – Friedrich Nietzsche

Amor Fati Icon schwarz

“Don’t be too timid and squeamish about your actions. All life is an experiment. The more experiments you make the better.”

Ralph Waldo Emerson

Sascha | AMOR FATI

AUTOR: Sascha

Sascha ist Philosoph, existenzieller Coach und Online-Marketer. Er lebt frei, ohne festen Wohnsitz und reist dauerhaft. Ihn begeistert die Frage, wie man ein freies, erfülltes Leben mit Flow und Leichtigkeit in allen Lebensbereichen führen kann. Sascha möchte mit seiner Arbeit die AMOR FATI Philosophie weiter verbreiten und etwas von dem Feuer weitergeben, welches in ihm „für ein geiles Leben“ brennt.

ZEIT, DEIN LEBEN ZU REVOLUTIONIEREN ?

Neue Energie, Flow und Entspannung finden? Fit, stark und stabil werden? Minimalisieren, frei sein und Dein eigenes Ding machen?

Falls Du auf Deinem Weg zu einem erfüllten, starken und freien Leben Hilfe benötigst, schreib mir einfach unkompliziert per WhatsApp oder Telegram.

New Life

AMOR FATI PODCAST

Der AMOR FATI – Werde, der Du bist Podcast mit Sascha thematisiert die pragmatische und ganzheitliche AMOR FATI Lebensphilosophie, um ein starkes, freies und erfülltes Leben zu führen. Neben philosophischen Themen geht es auch um Psychologie, Mindset, Reisen, Digitales Nomadentum und ein holistisches Leben ohne festen Wohnsitz.

AMOR FATI Podcast - Werde, der Du bist

WILLST DU ÜBER NEUE ARTIKEL & PODCASTS INFORMIERT WERDEN?

Trag Dich ein und erhalte eine Benachrichtigung, wenn ein neuer Blog-Artikel, Podcast oder andere News veröffentlicht werden. Wähle Deinen favorisierten Benachrichtigungsweg. AMOR FATI News & Updates sind keine Gruppenchats mit Diskussionen und Kommentaren, sondern One-Way-Broadcasts.

WhatsApp

Erhalte News & Updates per WhatsApp. Klicke auf den Button und sende mir eine Nachricht. Ich füge Dich dem Broadcast hinzu.

E-Mail

Erhalte News & Updates per E-Mail. Trage Deinen Namen und Deine E-Mail Adresse ein und bestätige diese im nächsten Schritt.

Telegram

Erhalte News & Updates per Telegram. Klicke dafür auf den Button und tritt automatisch dem AMOR FATI Telegram Broadcast bei.

Ein Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

42 Shares
42 Shares